Freitag, 3. März 2017

Im Trend: Einhörner

Neulich hatten wir eine Diskussion unter Autorenkollegen. Es ging hoch her. Das Thema: Einhörner! 


Von "Sind die kitschig!" und "Wie kann man darüber nur schreiben?" über "Die sind so hübsch!" bis "Dazu fällt mir gar nichts ein" war alles dabei.
Und ich?
Ich mag sie. Die Einhörner. Gerade ist eins bei uns eingezogen; 
Jolanda. 



Beim Schreiben halte ich es mit vielen geschätzten Kollegen  - von Max Kruse über Otfried Preußler bis zu Cornelia Funke. Auch sie hatten und haben keine Berührungsängste. 
Drachen und Feen, Kobolde, Greife und Hexen, Meerjungfrauen, Wassergeister, Riesen und andere Fabelwesen gehen immer. Gewusst-wie.



Auch ich nutze die besondere Magie der Fabelwesen.  
Meine Einhörner sind stark, selbstbewusst oder scheu, mutig, hilfsbereit oder verletzlich, aber nie dämlich.
So wie das Einhorn Jolanda aus meinem aktuellen Buch 

Die Feenschule - Ein Einhorn für Rosalie, 
genial illustriert von Naeko Ishida:


Copyright: Naeko Ishida/Oetinger Verlag
Copyright: Naeko Ishida/Oetinger Verlag
Copyright: Naeko Ishida/Oetinger Verlag

Und wisst ihr, was ich gerade mache?
Ich schreibe an einem neuen Buch ... 
auch darin spielen Einhörner wieder eine große Rolle!




Wundertütentage
wünscht Frau Rose

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen